Leistungen 2018-05-07T15:36:21+00:00

Carbonline – Spezialist für Hochöfen

Unsere Leistungen und Produkte

Im Bereich der Hochtemperatur-Anwendungen sind wir Ihr kompetenter Partner für die Entwicklung und Herstellung von Bauteilen aus Graphit und CFC. Zu unseren Produkten zählen neben zahlreichen Bauteilen und Befestigungselementen auch Heizkammern für Vakuumöfen, Chargierplatten und zahlreiche Sonderanfertigungen für individuelle Anforderungen und unterschiedlichsten Einsatzbereichen. Sämtliche Produkte fertigen wir selbst auf modernen CNC-Maschinen und konventionellen Maschinen.

Graphit & CFC

Insbesondere bei Hochtemperatur-Anwendungen im Vakuum oder in Schutzgasatmosphäre ist Graphit das Material der Wahl für Bauteile, Isolierungen und Heizelemente. Auf Grund seiner chemischen, physikalischen und thermischen Eigenschaften hält Graphit auch Temperaturen von über 2000° Celsius stand.

Für den Vakuumofenbau fertigen wir folgende Produkte aus Graphit:

CNC-Fertigung

Wir produzieren unsere Produkte unter anderem auf modernen CNC-gesteuerten Dreh- und Fräsmaschinen. Unser stetig erweiterter leistungsstarker Maschinenpark besteht aus 5 CNC-gesteuerten Dreh- und Fräsmaschinen und 12 konventionellen Bearbeitungsmaschinen. Unsere Maschinen sind mit modernen CAD/CAM Systemen vernetzt, an denen wir unsere NC-Programme generieren. Über die geeigneten Schnittstellen DXF und IGES können wir auch ihre CAD-Daten schnell verarbeiten.

Als Dienstleistung bieten wir unseren Kunden das CNC-Fräsen (bis zu einer Länge von 1200 mm und Breite von 500 mm ) und CNC-Drehen (bis zu einer Spitzenweite von 1500 mm, Spitzenhöhe von 215 mm) von Einzelteilen, Musterteilen, Kleinserien und kompletter Baugruppen. Darüber hinaus übernehmen wir Konstruktionsdienstleistungen von der Entwicklung einzelner Teillösungen bis hin zur Abwicklung komplexer Projekte.

Heizkammern

Neben der Neuanfertigung von kompletten Heizkammern sind wir auf die Revision und Optimierung von Vakuumheizkammern in der Graphit-Technologie spezialisiert. Wir bearbeiten Heizkammerisolierungen maschinell, falzen sämtliche Überlappungen und behandeln alle Schnittkanten mit Graphitkleber.

Zu jeder von uns überarbeiteten Heizkammer erstellen wir eine neue Ersatzteilliste mit den entsprechenden Artikeln und einer neuen Ersatzteilnummer. Außerdem erstellen wir Explosionszeichnungen von Heizungen und dokumentieren alle Artikel. Der Kunde erhält eine Ersatzteilliste, sodass wir im Schadensfalle schnellstmöglich und passgenau die nötigen Ersatzteile liefern können.

Standard-Ersatzteile für den Vakuumofenbau sind bei uns ab Lager erhältlich:

Gerne beraten wir Sie , um die Standzeiten Ihrer Heizkammer zu erhöhen.

Chargiertechnik

Die Chargiertechnik wirkt sich neben der Materialzusammensetzung und der Bauteilkonstruktion auf die Qualität von wärmebehandelten Bauteilen aus. Diese drei Faktoren müssen optimal aufeinander abgestimmt sein, um bestmögliche Ergebnisse zu erhalten. Durch die passgenaue Positionierung der Bauteile mithilfe unserer Systemkomponenten wie Chargieplatten, -gestelle und –elemente wird eine gleichmäßige Verteilung des Gases im Hochtemperaturofen erreicht. Darüber hinaus können Chargierplatten mit entsprechenden Stützen übereinander gebaut werden, wodurch der Prozess der Hochtemperaturbehandlung noch effizienter wird.

Messgestelle

Um die gleichmäßige Temperaturverteilung in Hochtempertaturöfen zu gewährleisten, werden Messgestelle im Rahmen von Temperaturgleichmäßigkeitsmessungen eingesetzt. An diesem Gestell, das den Abmessungen des Nutzraumes entspricht, werden an bestimmten Messpositionen Thermoelemente montiert und anschließend wird es bei einer vorher definierten Soll-Temperatur in den Ofen eingebracht.

Im Gegensatz zu Messgestellen aus Edelstahl, die die geforderten Temperaturen nicht erreichen können, fahren unsere Messgestelle auch Temperaturen bis über 1500° Celsius an.

Molybdän & Keramik

Neben Graphit setzen wir zur Produktion von Bauteilen auch CFC und Keramik ein. Bei CFC handelt es sich um einen Hochleistungs-Faserverbundwerkstoff, der aus einer Kohlenstoff- oder Graphitmatrix und aus Kohlenstofffasern besteht. Durch die Einbringung der Fasern entsteht ein wärmefester Werkstoff, der unter Schutzgas oder Vakuum bis weit über 2000°C eingesetzt werden kann. CFC-Bauteile vertragen aber auch extreme Temperaturschocks wie das Eintauchen von 1500° Celsius heißen Werkstücken in kaltes Wasser. Darüber hinaus ist CFC im Gegensatz zu herkömmlichen Keramiken nicht spröde und somit sehr tolerant gegenüber mechanischer Belastung. Neben Teilen aus CFC fertigen wir Keramikrohre aus Sillimantin 60, dem gebräuchlichsten Keramikwerkstoff für den Ofenbau.